Magic - Kartensuche
Kartenname (Engl. + Deu.)
    User - Artikel & Berichte

    Gildenbund Prerelease in Lichtenstein (Sachsen)
    (von Udo Franz)

    Exklusivbericht für Miraclegames und Felsenburg Chemnitz
    by Udo Franz

    Und wiedereinmal haben sich viele Chemnitzer gefunden die am Samstag den 21.1. sich zum Prerelease gefahren sind um die begehrten Karten als erste in den Händen zu halten.

    Was hat uns also die Edition so neues zu bieten?

    Also wer jetzt so leichtgläubig einen Angriff eines zb. 1/1 nicht blockt und sagt „Den Schaden nehme ich“ oder „Ich blocke nicht“ obwohl er vielleicht eine Kreatur zum blocken hätte, der sollte auch damit rechnen das in dem selben Zug eine Kreatur ins Spiel kommt mit „Blutdurst“. So kann schnell mal eine 1/1 mit Blutdurst 2 die ins Spiel kommt eine 3/3 werden.

    Regeltext:
    Blutdurst X = Wurde einem Gegner in diesem Zug Schaden zugefügt, kommt diese Kreatur mit X +1/+1 Marke ins Spiel. X wird auf den Karten durch eine Zahl angegeben.

    Ebenfalls neu an der Edition ist das man jetzt Zauber hat die die Fähigkeit besitzen zu reproduzieren. Auch Kreaturen können diese Fähigkeiten eingebaut haben.

    Regeltext:
    Reproduktion X = Wenn du diesen Zauber spielst, kopiere ihn so oft, wie du seine Reproduktion bezahlst. Du kannst neue Ziele für die Kopien bestimmen. X wird mit Manasymbolen angegeben.

    In Guildpact gibt es jetzt auch wieder verstärkt Kreaturenverzauberungen. Diese Verzauberungen, sind diese einmal angelegt, verstärken deine verzauberten Kreaturen gemeinsam.

    Da hätten wir zb. Zauberzeichen des Unterwanderers 2U – Verzauberung/Aura – Kreaturenverzauberung, Verzauberte Kreaturen, die du kontrollierst, erhalten +1/+1 und können nur von Kreaturen mit Verteidigerfähigkeit geblockt werden.

    Auch eine neue Fähigkeit in der Edition ist „Spuk“. Der „Spuk“ kann schonmal je nach Karte ganz schön heftig werden.

    Regeltext:

    Spuk = Wenn diese Karte aus dem Spiel auf einen Friedhof gelegt wird, entferne sie ganz aus dem Spiel, so das sie bei einer Kreatur deiner Wahl spukt.
    Um es etwas verständlicher auszudrücken: Sollte die Kreatur sterben, so lege diese nicht auf den Friedhof sondern lege diese Karte unter eine andere Kreatur deiner Wahl im Spiel. Wenn diese Kreatur bei der „gespukt“ wird auf dem Friedhof landet, so wird die Spukfähigkeit der Karte die unter der Kreatur lag nochmals ausgelöst. Danach ist die „Spukkarte“ ausserhalb des Spieles, also nicht in den Friedhof zu legen.

    Soweit ich auch mitbekommen habe, haben viele Spontanzaubersprüche, nachdem sie gesprochen wurde, den Zusatz: Ziehe eine Karte. Dies kann auch ein schöner Kartenvorteil sein.

    Nun aber genug von den neuen Karten und lasset uns zum Prerelease Spiel kommen.

    Also wenn ich mich noch recht erinnere waren 24 Spieler anwesend, davon waren fast ein Drittel (9) aktive Spieler von Felsenburg Chemnitz.

    Alle Spieler bekamen ihre 3 Booster von Gildenbund und ein Turnierpack von Ravnica.
    Ich öffne also nichtsahnend meine Gildenbund Booster und welche Rare himmelt mich da an?

    Engel der Verzweiflung 3WWSS
    Fliegend
    Wenn der Engel in das Spiel kommt zertöre eine permanente Karte im Spiel.

    Und auch noch in FOIL! Ich bekomme die Kriese denn wir tauschen dann zufällig die Kartenstapel.
    (So wie ich gehört habe von Alex Demba sobald der Engel ins Spiel kam hat sogar ein Gegner das Spiel aufgegeben.)

    Was solls. Also bekam ich einen neuen Kartenstapel und baute mir mein Deck Schwarz/Weiss/Grün zusammen.

    Der erste Gegner des Tages war Sascha Odoj mit einem Grün/Rot Deck.

    Wie ich gleich feststellen musste spielte er ein Weenie Deck und so schnell wie er die Kreaturen auslegte konnte ich garnicht mithalten. Dadurch das viele reaturen nicht von mir geblockt wurden, kamen viele mit Blutdurst-Marken ins Spiel. Ich schaffte es zumindest noch den „Furchtlosen Einzelkämpfer“ mit „Moderrankenmantel“ ins Spiel zu bringen doch weiter als bis auf 12 Lebenspunkte konnte ich ihn nicht runterbringen denn er zerstörte mit seinen roten Karten mir dann diesen. So schnell wie er auf 12 herunter war war ich auf 0. Hmmm, erste Runde verloren. Ich dachte schlechter kann es doch garnicht werden. Doch ich sollte es gleich spüren!

    1.Starthand – 7 Karten davon 1 Land – Mulligan
    2.Starthand – 6 Karten davon 0 Land – Mulligan
    3.Starthand – 5 Karten davon 0 Land – Mulligan
    4.Starthand – 4 Karten davon 1 Land - musste jetzt spielen. (3 schwarze Karten, 1 Wald)

    Also sowas heftiges hatte ich noch nie gehabt, und ich hatte 46 Karten im Deck davon 19 Länder. Und keines zu ziehen das war schon „MagicWorkstation-Format“. Wie sollte es anders ... ich lege das eine Land aus und ..... ziehe die nächsten 3 Runden kein weiteres Land und er hatte aber schon eine kleine Armee von Kreaturen im Spiel. Konzequenz: Ich gab auf!

    Also ich denke mal das mir das auf jedenfall in Erinnerung bleibt denn bei keinem Turnier was ich jemals gespielt habe ist mir soetwas passiert.

    Der zweite Gegner war Michael Schaal Rot/Grün/Blau Deck.

    In dieser Runde waren meine Lebenspunkte schneller auf 0 gebracht als ich dachte ich schaffte es gerad mal den Todesfüßler ins Spiel zu bringen doch ich hatte nur grüne und weisse Länder im Spiel und Meine Handkarten sagten mir das ich weisses Mana benötige um diese auszuspielen. Langsam hatte ich den Verdacht das es heute nicht mein Tag ist. Die zweite Runde lief auch nicht viel besser als die erste. Meine Lebenspunkte sanken soch schnell 19,17,12,7,0 und woran lag es wohl? Ich habe wiedermals Karten gezogen die schwarzes Mana benötigten doch gezogen habe ich keinen einzigen Sumpf.

    Der dritte Gegner war Dirk Keßler Rot/Grün/Blau Deck.

    Irgendwie kommt mir die Farbenzusammenstellung gerade bekannt vor.
    Ich hatte es geschafft am Anfang gleich den „Trauerthrull“ ins Spiel zu bringen doch als sich dieser von meiner Bechwörung erholte traf ihn mit ein Schadenspunkt. Das war zuviel für ihn. Ich schaffte es aber dann dochnoch den „Golgari Bandit“ auszuspielen und ihn mit „Groß und Wild“ zu verstärken. Die ersten guten Schadenspunkte und hoffendlich geht das weiter so. Doch er hatte auch Karten die meine Kreaturen zurück auf meine Hand bringen und dies musste ich schmerzlich erfahren. Als ich es nun endlich geschafft hatte den Banditen wieder auszuspielen und er im Friedhof landete konnte ich den Thrull nächste Runde wieder spielen. Meine Taktik war das ich den Thrull ins Spiel bringe ihn mit vielen Verzauberungen belege und dann Schaden mache und gleichzeitig Leben bekomme, was mir aber bei Dirk leider nicht gelang, weil mein Thrull so schnell wie er im Spiel war auch wieder weg ist. Ich schaffte es maximal in bis auf 13 Leben herunter doch gegen Kreaturen auf die Hand zurückbrin
    gen konne ich einfach nix tun. Auch die zweite Runde lief nicht erfolgreicher.

    Runde 4 – Thomas Petzhold – Grün/Rot/Blau

    Ich schaffte es doch gleich am Anfang den „Kletterranken-Kudzu“ zu spielen, der sobald ich ein Land ins Spiel brachte eine +1/+1 Marke bekam. Dieser war dann schonmal 3/3. Dann schaffte ich es noch das der Kudzu die „Zauberzeichen des Bändigers“ lernte und somit alle meine verzauberten Kreaturen +1/+1 und wenn diese geblockt werden „Bushido 1“ bekamen. Jetzt kam es immer zu einem Schlagabtausch bei dem beide Spieler allmählich Leben verloren. Dann brachte Thomas einen blauen 4/6er ins Spiel der unblockbar war, ich aber dafür 4 Goblins 1/1 bekam. Nun musste ich mir was einfallen um den unblockbaren irgendwie zu zerstören wenn ich nicht schonwieder eine Niederlage haben wollte. Da kam mir die Karte „Vermächtnis des Sündenhammers“ gerade zur rechten Zeit. (3W – Kreaturenverzauberung – T: Die Kreatur fügt einer angreifenden oder blockenden Kreatur Schadenspunkte in Höhe ihrer Stärke zu)
    Er griff an und ich spielte ein „Gross und Wild“ (+2/+2, Trampelschaden, ziehe eine Karte) auf meinen Kudzu. Damit hatte er genug Stärke um den unblockbaren nur mit dem Vermächtnis zu killen. Er sagte selbst: „Jetzt ist meine Winoption weg.“ und es sollte auch so sein das ich es mit 7:0 Lebenspunkte mal endlich ein Spiel gewann. Auch das zweite Spiel lief bei mir garnicht so schlecht. Es stand 15:2 Lebenspunkte. Und er hatte wieder einen „Fetti“ draussen. Thomas hatte einen 6/5 im Spiel und ich hatte es auch geschafft den „Belagerungswurm“ (5/5, Trampeln) ins Spiel zu bringen. Ich griff an. Er blockte den Wurm mit seinem 6/5 der jetzt aber 9/6 war. Zum Glück hatte ich gerade „Samen der Stärke“ gezogen und den Spielte ich auf den Wurm. Ups.... 2 Trampelschaden. Tot. Endlichmal eine Runde die ich gewann.

    Runde 5 – Johannes Steudel – Grün/Weiss/Schwarz

    Also bei dem Spiel schaffte ich es das der Thrull mehrmals ins Spiel kam und auch Verzauberungen auf sich liegen hatte. Auch das „Auszischendes Miasma“ (Immer wenn dich eine Kreatur angreift, verliert der Beherrscher 1 Lebenspunkt) doch dies Reichte nicht aus um das Spiel für mich zu entscheiden auch im zweiten Spiel lief es so doch er hatte dann die Verzauberung im Spiel „Grabgeläute des Schuldners“ (4 W/S W/S W/S, Bringe in deiner Versorgungsphase eine Kreatur aus einem Friedhof unter deine Kontrolle ins Spiel. Das war mein Todesurteil.

    Also sehr erfolgreich war ich nicht aber ich dachte das ich trotzdem einen Berichtschreiben sollte damit jeder mal die Möglichkeit hat zu wissen was ihn in der nächsten Edition erwartet.

    Und so beendeten folgende Chemnitzer Spieler das Turnier:

    2. Alex Demba
    4. Jürgen Stephan
    8.Andrej Klebanov
    9. Falko Sacher
    11. Danny Canel
    13. Mirko Kuckel
    19. Dirk Keßler
    20. Benjamin Türpe
    21. Udo Franz


    Einige Bilder vom Prerelease:



    Einige Kartenscans:





Aktuelle Infos

Commander Anthology
Zum Angebot

Archenemy:
Nicol Bolas

Zum Angebot

Duel Decks
Mind vs. Might

Zum Angebot

Duel Decks
Blessed vs. Cursed

Zum Angebot

Sonderangebote wieder online:
International
Gespielte Karten
4er-Sets
Fragen ?
... zur Homepage
... zur Bestellung
... zum Club ?
Hier findest Du Antworten !
Miracle Games Club
Die Mitgliedschaft ist kostenlos !
Nutze auch Du die Vorteile !
Sparen
Schnapp Dir die günstigen Packs !
Sonderangebot
EUR 39.95


© Miracle Games
2001-17

*Alle Preisangaben in EURO, inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten



AGB | Widerrufsrecht | Impressum | Datenschutz | Zahlungsarten



Magic the Gathering (TM), die Manasymbole, Tap-Symbole, ´´Tappen´´, sowie alle Editionsnamen und -symbole
sind eingetragene Warenzeichen von Wizards of the Coast LLC, a subsidiary of Hasbro, Inc.